Schuljahresende, skoleår slutt

21951
Noch 3 Wochen dann ist dieses Schuljahr auch schon wieder zu Ende. Mensch wie die Zeit vergeht.
Die Grosse hat den Übergang zur 8.Klasse und damit hier zur Ungdomsskole(Jugendschule), super gemeistert. Dieser Schritt war nun auch mit Noten verbunden, was sie fuer sie eine Motivation war u. sie nur gute bis sehr gute Noten schrieb.
Das Norwegische Notensystem ist entgegengesetzt zum deutschen, 1 ist die Schlechteste Note und 6 die beste, das ist immer noch so ungewohnt fuer mich wenn sie freudestrahlend nach Hause kommt und sagt:” Ich habe eine 6 bekommen!”
Langsam gewöhne ich mich daran , aber wirklich nur langsam!
Sie hat nun auch Spanisch und das klappt super, langsam merkt man den Vorteil , das sie mehrere Sprachen spricht, macht es leichter bei neuen Sprachen, vor allem wird im Spanischen vieles aehnlich wie im Deutschen ausgesprochen, wo die Norweger viele Probleme haben, bestimmte Buchstaben und Lautverbindungen.
Wie gesagt sie ist sehr motiviert, manchmal eher uebermotiviert! Eine Note schlechter als 5 fuehrt manchmal schon zu kleinen Krisen und bei schlechter meine ich dann eine 4.
Aber das kommt mir selbst ja sehr bekannt vor ;-) .
Hier die Schule Stokkan ungdomsskole

Bei der Mittleren lief es dieses Jahr auch super. Sie konnte ihre Lesegeschwindigkeit zwar nicht viel verbessern, aber ihre Schrift wird langsam fuer jeden leserlich, ueber die Rechtschreibung reden wir lieber nicht, aber sie hat mehr Spass am schreiben gefunden u. schreibt gerne mal kleine Listen oder Berichte. Es wurde immer bessere Möglichkeiten fuer sie entwickelt das sie trotzt ihrer sehr, sehr starken Einschränkung wegen ihrer Legasthenie in den Fächern zeigen konnte was in ihr steckt, gerade in Naturfach konnte sie ihr Wissen selbst in Arbeiten gut zeigen, einige Arbeiten schrieb sie mit voller Punktzahl.
Es ist einfach fantastisch wie hier Inklusion funktioniert, natürlich gibt es immer noch Steigerungsmoeglichkeiten und viel Kritik am Schulsystem bzw. das nicht alles so umgesetzt wird wie vorgesehen. Ich finde es immer ein bisschen ein Jammern auf hohen Niveau, aber natürlich geht es um die Kinder und da sollte das bestmögliche heraus geholt werden.
Fuer Annika kann ich aber sagen , das wir in beiden Schulen die sie besuchte immer engagierte und motivierte Lehrer hatte , die auch schon vor einer Diagnose, ihr den Unterricht so ermöglichen wie es ihren Möglichkeiten entsprach.
Ein Kritikpunkt ist hier das es zulange dauert bis es zu einer Diagnose kommt, bis man einen Termin im Schulpsychologischen Dienst bekommt.
Was auch sehr positiv zu bemerken war dieses Jahr , das ihr Einzel u. Kleingruppenunterricht, auf den sie 160 Stunden im Jahr Anspruch hat, dieses Jahr fast ausschliesslich von ausgebildeten Lehrern teilweise mit Spezialpaedagogikausbildung durchgeführt wurde, nicht wie sonst oft von Assistenten, die zwar ihren Job auch immer gut machen, aber eine Ausbildung ist in diesem Fall eben von grossen Vorteil.
Zur Zeit arbeitet sie vor allem daran mit dem Computer zu arbeiten u. die Programme die ihr dort helfen richtig anwenden zu koennen.
Ich bin jedenfalls immer noch so froh ,das sie das norwegische Schulsystem geniessen kann!
Hier ihre Schule
Alles in allem ein erfolgreiches Schuljahr fuer die 2 Grossen.

36087

3 uker enda so er skoleår slutt,tiden går so fort!
Store datter klarte overgang til ungdomsskolen veldig bra.Karaktere var en stor motivasjon til henne, hun skrive bare bra karaktere.
Karaktere er i Tyskland på andre veien, da betyr 1 best og 6 dårligst. So er det alltid litt merkelig til meg hvis hun kommer veldig glad hjem og sier: ” Jeg fikk en 6er!”. Men langsomt blir jeg vant til det ;-) .
Hun har nå også spansk og det går veldig bra, hun har en stort fordel at hun snakke allerde 3 språk og at det er lett med spansk, fordi bokstaver og lyder er samme som i tysk.
Hun er veldig motivert av og til litt overmotivert. So kan det være et krise hvis hun få en karater som er dårliger en 5 og da snakker vi om 4 . Men kjenner jeg veldig god ;-) .
Her er hennes skole

Hos middelsten gikk det også veldig greit i år. Hun kunne ikke øker lesehastighet so mye, men hennes skrift ser mye bedre ut , nå kan alle lese hva hun skriver, om rettskrifing snakker jeg bedre ikke, men hun har fått mye mere lyst til å skrive, so skrive hun frivillig tekster og lister hjemme, det er stort framskritt til et barn med so sterk dysleksi! Hun kunne i år vise veldig hvormye kunnskap hun har, spesiell naturfag var veldig vellykket , flere prøve med alt rett, er virkelig en stort skritt til henne og også at hun har skrevet mer og mer prøver selv, uten assistanse.
Skole legge mer å mer tilrette til henne og hennes lærer er so engagert og motivert. Jeg har ja nå opplevt 2 skoler i Norge og begge har gjort en fantastisk jobb! Det har begynnt å legge tilrette til henne før hun hadde et diagnose. Jeg vet det finds masse kritik rund spesialopplåring og PPT , men vi hadde virkelig alltid den kompetanse rund oss, som vi trengte og også ikke so utrolig langt ventetid hos PPT.
Fortiden jobbe hun mye med å lære riktig omgang med data og programmer som kan hjelpe henne mye i framtiden.
So er jeg virkelig so fornøyd med norske skolesystem og hvis jeg tenke da på tyske system, da er jeg so glad at hun går her på skolen!
Fosslia skolen
So hva skoleåret veldig vellykket til begge to!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltag, Annika, Kinder, Norwegen, Saskia, Schule veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>