Krabbelkind, krabbebarn


Seit gut einer Woche haben wir nun ein Krabbelkind, mit gut 10 1/2 Monaten, korrigiert 9 1/2 Monate. Damit hat sie sich Zeit gelassen und wir durften eine neue Erfahrung machen, die anderen 3 sind schon alle in einem Alter von ca.6 Monaten gekrabbelt oder gerobbt u. die Älteste ist mit Neles jetzigem Alter schon frei gelaufen.Die kleine Maus macht eben alles irgendwie anders 😉 und das ist natürlich gut so!Und zeigt wieder deutlich jedes Kind hat sein eigenes individuelles Tempo.
Ich muss sagen es hat ziemliche Vorteile , das sie solange nicht so mobil war, es war einfach sie einfach abzulegen und sie blieb da am Platz, keine ausgeräumten Schränke, Spielzeug auf relativ kleinem Raum verteilt 😉
Daran erkennt man die erfahrenen Eltern sagte neulich die Krankenschwester beim Check, die die Ruhe vor dem Sturm geniessen sozusagen und kein Stress machen, wann fängt sie endlich an zu krabbeln. 😉 .
Auch hat es den Vorteil wenn sie jetzt erst krabbelt, das sie auch andere Sachen besser kann, obs das greifen ist oder das verstehen das sie bestimmte Sachen machen muss bevor sie was anderes kann, Abstand einschätzen oder so, das macht es jetzt viel einfacher, wenn ich mich da zurück erinnere an die anderen , war da dann immer das Problem sie kamen zwar überall hin , aber danach hatten sie ein Problem, da sie eben das noch nicht konnten!
Immer wieder schön ist es dieses ich habs geschafft lächeln zu sehen, wie stolz sah sie mich an als sie das erste Mal alleine in die Küche kam!Diese Erfolgserlebnisse unbezahlbar jedes Mal.
Das schöne und Praktische bei der kleinen Maus jetzt ist ,das sie eine wandelnde Geräuschkulisse ist, man also immer hört wo sie gerade ist und bisher fehlt diese: Vorsicht ich mach Blödsinn Ruhe noch.
Und jetzt legt sie auch ein unglaubliches Tempo vor, nicht nur das Krabbeln funktioniert jetzt sondern auch das hochziehen und laufen an Gegenstände, gerne auch frei stehen mit einer Hand und gestern habe ich sie die Treppe hoch klettern gefunden, also alles lernen in kurzer Zeit.

Kurz vor diesem Können des Neuen hatte sie die typische unruhige Phase, sie wollte eben sich fortbewegen, bekam es aber nicht hin, in dieser Zeit schlief sie auch schlecht, was bei ihr eigentlich fast nie vorkam, war sie plötzlich Mitten in der Nacht wach und schlief erst nach 1 Stunde wieder ein, war sehr unruhig und anhänglich, aber gleichzeitig auch wieder nicht.
Aber seitdem sie nun so aktiv ist hat sich das wieder gegeben, sie schläft wieder und ist einfach ausgeglichener.
Jetzt ist also nix mehr sicher vor der Kleinen Maus!
Zusammenfassend kann ich sagen es ist nicht so schlecht wenn sie das Krabbeln erst so “spät” lernen, jedes Kind hat einfach wirklich sein eigenes Tempo, auch wenn die anderen 3 viel viel schneller waren und es ist einfach immer wieder so herrlich zu sehen wenn die kleinen Mäuse ein Erfolgserlebnis haben und wie emsig sie einfach die Sachen üben, üben, üben und wie schnelle die Entwicklung dann plötzlich gehen kann!

Siden en uke har vi nå et barn som kan krabbe, med 10 1/2 måneder, korrigert 9 1/2 måneder! En helt ny erfaring til oss, at hun trengte “så “lenge tid, alle andre 3 kunne krabbe med i 6 månedsalder, ja til og med eldste gikk allerede fri i Neles alder nå!Jaja minste gjør alt helt annerledes en de andre 3! Og dette vise igjen at hvert barn har sin egen tempo og dette er bra!
Jeg må si at dette har flere fordeler, at hun krabbet først nå, fordi hun kan allerede mye mer en i en 6 månedsalder, da blir de mye mindre skrinking fordi hun klarer allerede mye mer en bare å krabbe, hvorofte var det tilfelle at de andre klarte å komme fram men klarte ikke og tar opp noe ting fordi de gikk ikke enda så bra eller at hun vet hun må gjør først så og etterpå sånn, i tilegg var det også deilig at man kunne hun bare sette eller legge på en plass og hun blir da, eller hun har ikke ryddet ut skap eller leketøy var bare fordel på en liten plass 😉 .
Helsesøster har sagt ved siste kontrolle: På den kjenne man foreldre med erfaring, det nytte den roen før krabbing og stresset ikke ! 😉
Alltid bra og untrolig fantastisk er denne smil hvis det klarer noe, denne mestringsfølelse, bare herlig å se! Denne bredde smil hvor hun klarte første gang å kom til meg på kjøkkenet!
Praktisk er at hun er lage hele tiden lyder, så vet jeg alltid hvor hun er, denne “farlige”stilhet, hvis det gjør noko som de ikke skal gjøre mangler enda ;-).
Ikke bare at hun har lært å krabbe, nei hun reise seg også overalt opp, går langt møbler osv., stå fri med en hånd og igår klarte hun og klatre opp trapper. Altså nå har hun virkelig tempo i utvikling!
Sammenfattend kan jeg sier: alle barn har virkelig en helt individuelt tempo,det er ikke så verst hvis krabbing kommer relativ seint, hvis jeg sammelignet det med våre 3 tidligstarter,denne mestringfølelse er alltid fantastisk å se, øvelse,øvelse og øvelse, aldri gir henne opp, denne lyst å utvikle seg og hvor fort det av og til går med utviklingen, bare fantastisk og herlig!


 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Allgemein, Baby, Bilder, Kinder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.