Krabbelkind, krabbebarn


Seit gut einer Woche haben wir nun ein Krabbelkind, mit gut 10 1/2 Monaten, korrigiert 9 1/2 Monate. Damit hat sie sich Zeit gelassen und wir durften eine neue Erfahrung machen, die anderen 3 sind schon alle in einem Alter von ca.6 Monaten gekrabbelt oder gerobbt u. die Älteste ist mit Neles jetzigem Alter schon frei gelaufen.Die kleine Maus macht eben alles irgendwie anders 😉 und das ist natürlich gut so!Und zeigt wieder deutlich jedes Kind hat sein eigenes individuelles Tempo.
Ich muss sagen es hat ziemliche Vorteile , das sie solange nicht so mobil war, es war einfach sie einfach abzulegen und sie blieb da am Platz, keine ausgeräumten Schränke, Spielzeug auf relativ kleinem Raum verteilt 😉
Daran erkennt man die erfahrenen Eltern sagte neulich die Krankenschwester beim Check, die die Ruhe vor dem Sturm geniessen sozusagen und kein Stress machen, wann fängt sie endlich an zu krabbeln. 😉 .
Auch hat es den Vorteil wenn sie jetzt erst krabbelt, das sie auch andere Sachen besser kann, obs das greifen ist oder das verstehen das sie bestimmte Sachen machen muss bevor sie was anderes kann, Abstand einschätzen oder so, das macht es jetzt viel einfacher, wenn ich mich da zurück erinnere an die anderen , war da dann immer das Problem sie kamen zwar überall hin , aber danach hatten sie ein Problem, da sie eben das noch nicht konnten!
Immer wieder schön ist es dieses ich habs geschafft lächeln zu sehen, wie stolz sah sie mich an als sie das erste Mal alleine in die Küche kam!Diese Erfolgserlebnisse unbezahlbar jedes Mal.
Das schöne und Praktische bei der kleinen Maus jetzt ist ,das sie eine wandelnde Geräuschkulisse ist, man also immer hört wo sie gerade ist und bisher fehlt diese: Vorsicht ich mach Blödsinn Ruhe noch.
Und jetzt legt sie auch ein unglaubliches Tempo vor, nicht nur das Krabbeln funktioniert jetzt sondern auch das hochziehen und laufen an Gegenstände, gerne auch frei stehen mit einer Hand und gestern habe ich sie die Treppe hoch klettern gefunden, also alles lernen in kurzer Zeit.

Kurz vor diesem Können des Neuen hatte sie die typische unruhige Phase, sie wollte eben sich fortbewegen, bekam es aber nicht hin, in dieser Zeit schlief sie auch schlecht, was bei ihr eigentlich fast nie vorkam, war sie plötzlich Mitten in der Nacht wach und schlief erst nach 1 Stunde wieder ein, war sehr unruhig und anhänglich, aber gleichzeitig auch wieder nicht.
Aber seitdem sie nun so aktiv ist hat sich das wieder gegeben, sie schläft wieder und ist einfach ausgeglichener.
Jetzt ist also nix mehr sicher vor der Kleinen Maus!
Zusammenfassend kann ich sagen es ist nicht so schlecht wenn sie das Krabbeln erst so “spät” lernen, jedes Kind hat einfach wirklich sein eigenes Tempo, auch wenn die anderen 3 viel viel schneller waren und es ist einfach immer wieder so herrlich zu sehen wenn die kleinen Mäuse ein Erfolgserlebnis haben und wie emsig sie einfach die Sachen üben, üben, üben und wie schnelle die Entwicklung dann plötzlich gehen kann!

Siden en uke har vi nå et barn som kan krabbe, med 10 1/2 måneder, korrigert 9 1/2 måneder! En helt ny erfaring til oss, at hun trengte “så “lenge tid, alle andre 3 kunne krabbe med i 6 månedsalder, ja til og med eldste gikk allerede fri i Neles alder nå!Jaja minste gjør alt helt annerledes en de andre 3! Og dette vise igjen at hvert barn har sin egen tempo og dette er bra!
Jeg må si at dette har flere fordeler, at hun krabbet først nå, fordi hun kan allerede mye mer en i en 6 månedsalder, da blir de mye mindre skrinking fordi hun klarer allerede mye mer en bare å krabbe, hvorofte var det tilfelle at de andre klarte å komme fram men klarte ikke og tar opp noe ting fordi de gikk ikke enda så bra eller at hun vet hun må gjør først så og etterpå sånn, i tilegg var det også deilig at man kunne hun bare sette eller legge på en plass og hun blir da, eller hun har ikke ryddet ut skap eller leketøy var bare fordel på en liten plass 😉 .
Helsesøster har sagt ved siste kontrolle: På den kjenne man foreldre med erfaring, det nytte den roen før krabbing og stresset ikke ! 😉
Alltid bra og untrolig fantastisk er denne smil hvis det klarer noe, denne mestringsfølelse, bare herlig å se! Denne bredde smil hvor hun klarte første gang å kom til meg på kjøkkenet!
Praktisk er at hun er lage hele tiden lyder, så vet jeg alltid hvor hun er, denne “farlige”stilhet, hvis det gjør noko som de ikke skal gjøre mangler enda ;-).
Ikke bare at hun har lært å krabbe, nei hun reise seg også overalt opp, går langt møbler osv., stå fri med en hånd og igår klarte hun og klatre opp trapper. Altså nå har hun virkelig tempo i utvikling!
Sammenfattend kan jeg sier: alle barn har virkelig en helt individuelt tempo,det er ikke så verst hvis krabbing kommer relativ seint, hvis jeg sammelignet det med våre 3 tidligstarter,denne mestringfølelse er alltid fantastisk å se, øvelse,øvelse og øvelse, aldri gir henne opp, denne lyst å utvikle seg og hvor fort det av og til går med utviklingen, bare fantastisk og herlig!


 

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemein, Baby, Bilder, Kinder | Hinterlasse einen Kommentar

Kinderfest oder doch nationalistische Parade?Barnefest eller nasjonalistiske parade?

Hier nähert sich bald DER Tag im Jahr Norwegens: der Nationaltag , der 17.5. Über den ich hier schon geschrieben habe. Einer der Tage im Jahr wo ich die Norweger so überhaupt nicht verstehe, der Punkt wo es immer an meine Integrationsfähigkeit geht.;-).
Im Link kann man lesen wie er gefeiert wird und heute möchte ich eben mal hinterfragen obs wirklich nur ein Kinderfest ist oder doch eine nationalistische Parade.Wenn man Kritik über diesen Tag liest dann kommt die meist von Ausländern die in Norwegen leben, sehr wenig von eigentlichen Norwegern, das ist für mich schon mal die erste Frage, steht den wirklich niemand diesem Tag bzw. wie er gefeiert wird, der Tag an sich ist natürlich auch für mich total verständlich feiern des zweitältesten noch geltenden Grundgesetzes der Welt, der Unabhängigkeit von Dänemark und Schweden , de Freiheit in Frage?
Eigentlich ist die Wahl das es eben um die Kinder geht, den Kinderuemzuegen, ist sehr clever, da hat man als Eltern ja fast keine Chance nicht teilzunehmen, es sei den man hat Kinder wie wir, die der ganzen Fahnenschwenkerei und herausputzen für diesen Tag ebenso kritisch gegenüber stehen und nein wir haben uns vor den Kindern nie kritisch dazu geäussert.Finja weigert sich schon seit 2 Jahren eine Fahne mitzunehmen und letztes Jahr ist sie schon nur noch widerwillig dahin .
für uns mehr als ok u. ja wir haben seit wir in Norwegen leben jedes Jahr daran teilgenommen, sogar recht aktiv, die Grossen waren ja aktiv der der Musikkapelle, für die das der grösste Tag im Jahr ist .
Es wird in Norwegen sehr stark das Glücksgefühl an die Fahne gekoppelt, ob nun der 17.5. wo es neben dem Umzug viel Eis, Wurst und Spiele für die Kinder gibt und natürlich Kuchen, dann spielt die Fahne auch immer eine Rolle am Geburtstag , ja sie wird sogar als Weihnachtsbaumschmuck genutzt.Gefühle kann man manipulieren und später auch nutzen , für den Nationalismus zum Beispiel. Genau so funktioniert Nationalismus, nicht nur in Norwegen, das Exempel schlechthin ist für mich hier die USA, wie auch viele andere Länder.
Meine Kritik richtet sich also im eigentlichen Sinne gegen Nationalismus, wenn ich es so richtig bedenke .
Nationalismus den ich so was von überflüssig finde und der doch irgendwie wieder so erstarkt ist.
Ich selbst sehe ich mich als Mensch, als Europäer und zuletzt als Deutsche die in Norwegen lebt, wo ich aber garantiert nicht mein ganzes Leben noch bleiben werde und auch unsere Kinder zieht es hinaus in die weite,weite Welt!

Im Prinzip geht es ja darum das man bereit ist sein Leben zu opfern, ein Nationalstaat braucht Soldaten. Es soll sich richtig anfühlen für sein Land zu sterben, aber Nationale Loyalität kommt nicht von selbst, das wird erlernt, anerzogen.Das ganze ist konstruiert, politisch bestimmt was Norwegisch ist und worin sich Norwegen von anderen Ländern unterscheidet,was eben “beschützt” werden muss.
Wenn man mit Norwegern spricht, kommt dann aber immer das Argument aber wir haben keine Militärparaden wie andere Länder , ja das stimmt, ich meine aber trotzdem das es trotzdem eine Parade ist man marschiert im Takt in eine Richtung ja im Prinzip ist man ja irgendwie auch “uniformiert” mit Schlips und Anzug oder eben Tracht die sich zwar etwas unterscheidet, aber im Prinzip gleich ist, eine wo eben die Kinder an die Loyalität herangeführt werden, an die Fahne, den Staat , den König.
Ein Tag der sich nicht ändert im Prinzip jedes Jahr gleich gefeiert wird, ja in den Schulen ist es immer eine Klassenstufe die verantwortlich ist die Feierlichkeiten zu organisieren und durch zu führen und da gibt es Ordner voll wie und was man machen muss, oft bis ins kleinste Detail, wie man welche Kuchen zu schneiden hat. Ich selbst finde es langweilig wirklich jedes Jahr immer das Selbe, das selbe Essen, die selben Spiele, die selben Lieder, das Fehlen von Entwicklung. Vielleicht ist aber auch dieses immer das Gleiche so Wichtig für die Norweger und da fehlt es uns einfach das wir es eben als Kinder nicht selbst erlebt haben, es eben nicht weitergeben wollen, die vielleicht so positiven und glücklichen Kindheitserinnerungen?
Wie gesagt unsere Kinder haben bisher immer teilgenommen, aber recht bald von selbst gesagt das das nicht ihres ist, alle 3 grossen übrigens mochten den Tag an sich recht bald nicht und für uns ist es ok, genau wie es immer ok war daran teilzunehmen und ihnen zu zeigen wie die Norweger feiern und wir werden es natürlich auch unserem Kleinsten Nachwuchs zeigen.
Aber Eis essen dürfen sie bei uns an allen Tagen, Würstchen mögen sie nicht und Kuchen gibts auch mehr als genug an allen anderen Tagen ;-).
Meine Kritik stammt sicher auch aus den selbst gemachten Erfahrungen, wir sind in der DDR aufgewachsen, wir haben schon im Kindergarten gelernt wie unsere Fahne aussieht, was sie bedeutet, haben marschieren gelernt und mussten zu mehr als genug Umzügen gehen, ich weiss also von was ich spreche.
Das das hier alles einen anderen Hintergrund hat, ohne Zwang ist natürlich positiv, aber ich sehe es eben trotzdem mehr als kritisch das Ganze!
Und ja eigentlich wünsche ich mir das der Tag in Norwegen einfach wirklich mal kritisch hinterfragt wird und sich vielleicht auch irgend wie mal entwickelt.

Norges dag den 17.5. kommer ja snart og jeg har skrevet allerede her en del om hva jeg tenker om denne dagen.Idag vil jeg spører om det er virkelig bare en koselig barnefest eller en nasjonalistisk parade?
Kritikk til denne dagen finds nesten bare fra oss utlendinger som leve i Norge, knappt med kritikk fra Nordmen, er da virkelig ingen eller bare så lite som ikke er så glad i denne dagen ellers bedre sagt måten hvordan dagen blir feiret?
På denne dagen kommer jeg alltid på min grense hva integrasjonsevne ;-).Og jeg mener ikke hvorfor man feire altså alle de verdier som frihet, unavhengighet osv. er stort og mer en viktig!
egentlig er det veldig klugt valg at det dreier seg om en dag for og med barn, da blir foreldre ja nesten tvunget til å være med.Men være barn liker ikke denne dagen, liker ikke å gå i toget og vinker med flagg og ja vi har deltatt på denne dagen siden vi kom hit, veldig aktiv, jeg sier bare korpsbarn ;-).Men selv Finja liker ikke å vinke med flagg siden 2 år allerede ikke og hun vil egentlig også ikke så gjerne gå i toget, det er obligatorisk nå ved hennes skole, men hvorlenge hun virkelig enda går i toget vet jeg ikke.
I feiringen av nasjonaldagen bygges følelser, som kan manipuleres og aktiviseres når trusselen kommer.
Hos barna blir en følelse av lykke koblet opp mot flagget. Det samme skjer på bursdager og når norske flagg festes på juletreet. Dette skaper en latent nasjonalisme som senere kan mobiliseres.
Dette ikke er spesielt for Norge. Slik fungerer nasjonalisme overalt, i Sverige, Argentina og USA.JEg er altså egentlig kritisk mot nasjonalisme ikke spesielt mot Norge. Som skrevet jeg er ikke imot verdier som blir egentlig feiret , men hvordan irrite meg.
Følelse av nasjonal lojalitet er en konstruksjon. Det er politisk bestemt hva som er norsk og hva som ikke er norsk. Det har ikke oppstått naturlig. Nordmenn har lært å bli norske, og at norsk er noe annet, noe forskjellig fra andre, noe som må beskyttes.Alltid kommer da fra Nordmen, men vi har ja ikke militår parade, ja men for meg er det også en parade, det er barn som marsjere i same retning, ja til og med en slags “uniform”, ellrs bunad og finstass ;-).
Hvert år er det samme feiring, ja hvis man er ansvarligt å organisere får man masse instrukser, ja til og med hvilke kaker og hvordan de skal blir delt opp. Det syns jeg er kjedelig, pølser, is og kake hvert år det samme, det mangler for meg litt utvikling i det hele.Vi syns ikke så mye om det, vi spiser altid is hvis vi har lyst, ja til og med så mye vi vil og norske pølser er det verste hva jeg kjenner i norsk matkultur.
Man kanskje er akkurat dette at virkelig hvert år skjer det samme ,det som trenger Nordmen? At oss som ikke har opplevt dette fra barnealder , dette positive opplevelse hvert år , mangler dette rett og slett?
Jeg er også kritisk til altfor mye flagg, fordi jeg er oppvekst i DDR, jeg har lært betydning av vårt flagg allerede i barnehage og da har vi også lært å marsjere og dette riktig i militærisk vise og vi måtte går i toget mer en nok, det sammen med vårt tysk historie bidrar at jeg ikke kan like denne feiringen.
Jeg kommer sikker aldri til å vinke med en tysk flagg, i Tyskland blir nasjonaldagen bare feiret på politisk plan, det finds en festakt mer ikke. Det har selvfølgelig med vårt fortid å gjøre , dafor blir flagg også bare pakket ut ved fotballmesterskap eller sån, eller ikke.
Forresten jeg har lest idag at bare 60prosent kan teksten av Ja vi elsker, jeg tror tysk nationalsang kan mye mindre tysker, den singe man ikke, kanksje lære man den engang i skolen, det er litt avhengig av delstaten om det er plikt eller ikke, men da lære man den engang og ferdig, singer gjør man den ikke, utenom fotballspill eller sånn. Jeg jeg tenker at det blir sunget i barnehage, uii dette burde sikker blir en foreldreopprør ;-).
Jeg ønsker dere alle en fin 17.5. og håper jeg blir ikke kastet ut av landet ;-)!

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wochenende in Bildern ,helg i bilder 13./14.5.17

Heute mal wieder ein Wochenende in Bildern! Ein schönes sonniges Wochenende.
Idag igjen en helg i bilder! En veldig fin solfyllt helg!

Nachdem wir Freitagnachmittag schon in Schweden einkaufen waren, brauchten wir nur noch kurz was am Samstag holen und da hat Nele ihren neuen Kinderwagen ausprobiert, der der mit auf Interrailtour kommt u. ist sichtlich erfreut.
Etter vi var allerede fredag ettermiddag på handletur i Sverige, trengte vi bare litt på lørdag og da kunne Nele prøve hennes nytt barnevogn, den som blir med på Interrailtur og hun er veldig fornøyd!


Endlich ist der Frühling da und das wird genossen, die Kleinste findet es spannend im Gras und die Grosse geniesst die Freiheit des einfach raus könnens ohne viel Klamotten.
Endelig er våren da! Da kose seg minste og alle andre.


Wir haben uns ein “kleine” Wassermelone gegönnt, so lecker!
Vi har kjøpt oss en “liten” vannmelon, så deilig, sommerfølelse!


Eurovison ist hier irgendwie zur Familientradition geworden u. alle gucken zusammen, ja sogar die Kleinste kam dann irgendwann dazu und fands Klasse, sie liebt Musik.
Eurovison er blitt en familietradisjon, ikke så ofte lenger at vi alle ser noko sammen. Også minste kom til slutt og hun elsker musikk.


Der Morgen danach :-)! Morgen etter :-)!


Frühstück. Frokost.


Bei dem Wetter macht sogar die Wäsche Spass! Stoffwindeln sehen aber auch schön aus auf der Leine.
I dette været er også klesvask gøy! Og tøybleier ser bare fint ut, syns jeg.


Der Ehemann war wieder auf Fototour, mehr Bilder gibts wie immer hier.
Manne i huset var igjen på fototur, mer finds som alltid her.


Nix ist so schön wie alles um sie herum vergessende Kinder beim hochkonzentrierten Spielen!
Ingenting er så fint, som barn som glemmer alt rundt seg fordi de er så dyp konsentret i leken!

Hier ist übrigens kein Muttertag in Norwegen der war schon!
Jetzt noch schnell bei geborgen wachsen verlinken und dann wünsche ich euch allen eine richtig schöne Woche!

Jeg ønsker dere alle en riktig fin uke!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

12von 12 April 2017

Heute ist schon wieder der 12, also Zeit fuer 12von 12!

Ja klar um 6.00Uhr muss man schon rum turnen, seit neuesten zieht sie sich überall hoch die Maus.
Klar kl6 må man stå i senga! Siden noen dager dra hun seg opp overalt.


Heute endlich Sonne und ein Hauch von Frühling, da müssen wir natürlich raus!(8.30Uhr 😉 )
Idag endelig sol igjen og vår, da må vi ut å trille(kl8.30 😉 )


Schlafen im Kinderwagen.
Sov i barnevogn.

Nicht fragen warum in unserer Teeschublade ein Igel wohnt. Das sind sie die grossen Rätsel wenn man Kinder hat.
Ikke spør hvorfor i vårt teskuff bor en pinnsvin. Det er bare så hvis man leve med barn 😉 .


Wieder essenmachen fuer die Kleinste.
Igjen matlagging for minste.


Einfach nur lecker!
Bare deilig!


Weiter gehts mit dem Frühjahrsputz!
Da fortsatte vi med vårrengjøring!


Es naehern sich wieder 2 Geburtstage.
Snart er det 2 bursdager igjen!


Ordnung auch wieder im Gewürzregal!
Ryddet også i krydderhylle!


Endlich draussen sitzen.
Endelig sitte ute.


Überall stehen üben.
Overall øve å stå.

Auch die Kuscheltiere u. Puppen dürfen das schöne Wetter geniessen, sie durften sich mal wieder am Kleiderschrank der Kleinsten bedienen.:-)
Også kosedyrene og dukker kose seg i fin været.

Das waren heute die 12 vom 12. Ich werde es gerade noch bei Draussen nur Kaennchen verlinken .
Euch allen eine schöne Osterwoche.
Jeg ønsker dere alle god påske.

Veröffentlicht unter 12 von 12, Allgemein, Alltag, Bilder | Hinterlasse einen Kommentar

Schreckmoment(Blogparade)

Auf dem Elternkramblog ist gerade eine Blogparade zum Thema #Schreckmomente u. da dachte ich da mach ich mal mit. Mit 4 Kindern haben wir schon so einige Schreckmomente erlebt. Jeder Schreckmoment ist anders u.bei jedem reagiert man auch anders.
So haben wir hier ein Kind welches sich so oft verletzt, da bekommt man dann schon sowas wie Routine 😉 . Aber das waren auch immer Verletzungen, die zwar wehtun, aber nie ernsthaft lebensbedrohlich waren, da waren immer Verletzungen die meist mit Gips oder Verbänden endeten.

Dann hatten wir Schreckmomente, da wird man dann doch schon unruhiger von 2en will ich schreiben.
Der erste war ein Schreckmoment, wo ich nicht im Haus war, da hat sich die Grosse verletzt, ist mit dem Arm durch eine Glastür gefallen, was 2 lange Schnitte am Arm zur Folge hatte, die später dann operativ versorgt werden mussten , weil sie einfach zu lang waren für eine normale Wundversorgung. Sie war da schon 15 Jahre alt und zum Glück geschult in Erster Hilfe, sie ist aktiv im Roten Kreuz, sodass sie das mit ihrer Schwester gemeinsam gemanagt hat, also mit Anruf bei der Notzentrale , ja sie war so geistesgegenwärtig das sie den Arm aus der Tür hielt damit es drinnen nicht so blutig wurde 😉 u. Fahrt mit dem Taxi zum Arzt, ich kam dann später dazu u. wir fuhren dann gemeinsam zum Krankenhaus.
Dann dieser Schreckmoment vor fast 6Jahren mit Kind Nr.3, damals knapp 1 1/2 Jahre alt, gespielt bei der grossen Schwester im Zimmer, die auch noch eine Freundin zu Besuch hatte.
Plötzlich kommen die Grossen heraus gerannt und haben gesagt die Kleine hat ein Geldstück verschluckt und ist jetzt am Weinen und Schluchzen. Weinen ist natürlich gut in der Situation, da kriegt sie also noch Luft!
Ich wollte sie zur Beruhigung stillen, wir dachten ja das Geld ist garantiert runter geschluckt, sie versuchte zu Trinken aber das ging nicht sie fing an zu würgen, also doch nicht einfach den “natürlichen” Weg genommen das Geldstück!So hiess es also doch den Arzt anrufen, wir riefen beim Bereitschaftsarzt an, natürlich war es Nachmittags und der Hausarzt geschlossen.
Dort nahm man uns nicht ganz so Ernst, jaja einfach abwarten, Kind beruhigen und nochmal später anrufen, wenn es nicht besser wird.
Da es nicht besser wurde , rief ich kurz später wieder an und schilderte das sie eben nicht trinken kann und alle paar Minuten würgt u. Schleim heraus kommt, da durften wir dann kommen zur Bereitschaftspraxis. Wir damals ganz ohne Auto, mussten mit Fahrrad u.Anhänger los. Beim Arzt angekommen konnte er nix machen da es zu tief war, aber zum Glück nicht in der Luftröhre. Wir mussten also weiter ins Krankenhaus, 40km entfernt und diesmal gings mit dem Taxi dahin.
Dort angekommen wurden die vital werte überprüft die alle ok waren u. dann wurde ein Röntgenbild gemacht und da sah man den Übeltaeter 😉 , es war auf jeden Fall ein 1 Kronenstueck oder 5 Kronenstueck, da man im Röntgenbild sah das die Münze ein Loch in der Mitte hatte, sie steckte genau unterhalb der Stelle fest wo sich Luftröhre und Speiseröhre teilen, also echt Glück gehabt.
Allerdings zu tief , um mit normalen Instrumenten daran zu kommen, also musste eine Narkose her u. ein Endoskop.
Das ging dann alles super, der Eingriff an sich ging ja relativ schnell , nur zum Aufwachen hat sie ewig gebraucht, da sie einfach von der Narkose in den normalen Tiefschlaf gefallen ist, da es inzwischen schon Abends war, da hat der Narkosearzt sie dann doch aufgeweckt, da sie schon mehr als 2 Stunden nach der OP schlief 😉 . Da mussten wir noch etwas warten bis sie richtig fit war, lustig wie so torkelend spielen wollte.

Das ist er der Uebeltaeter!Ein Gutes hatte es übrigens das Ganze, sie hat nie wieder was in den Mund genommen, was da nicht hingehört!

Wichtig ist immer Ruhe bewahren, ich weiss schwer , aber so nützlich!
Ebenso kann ich nur empfehlen einen Erste Hilfe Kurs zu besuchen und das Wissen regelmässig aufzufrischen und auch den Kindern erste Hilfe beibringen und immer wieder erklären wie man sich verhält , wenn mal ein Unglück geschieht.

Habt ihr auch schon solche Schreckmomente erlebt? Dann beteiligt euch an der Blogparade!
Eine Unglücks und Verletzungsfreie Woche wünsche ich euch allen!

Veröffentlicht unter Allgemein, Baby, Blogparade, Kinder | 2 Kommentare

Wochenende in Bildern 8./9.4.17, helg i bilder

Jetzt will ich auch mal bei der Aktion Wochendende in Bildern mitmachen. Das ist eine Aktion vom Geborgen wachsen Blog von Susanne Mierau, uebrigens sehr zu empfehlen der Blog!

Hier also unsere Wochenende das sehr ruhig war, wie die meisten bei uns.
Norwegen ist in seine Osterferienwoche gestartet, das heisst die meisten haben frei die gesamte Woche, hier ist ab Gründonnerstag auch frei u. die meisten zieht es in der Woche in ihre Hütten oder auch in den Süden.Hier schon mal gebloggt über Ostern hier
Wir sind am Samstag nach Schweden zum Einkaufen gefahren, ziemlich zeitig, so wars noch schön leer!
Dort lieben wir den “Ausländer” Laden, lustig wenn wir als Ausländer im Ausland das sagen ;-).Die Atmosphäre ist immer so Klasse, so irgendwie Chaotisch u. herzlich, die kennen uns schon u. freuen sich jedes mal die Kleinste zu sehen , zu sehen wie sie wächst usw. Da bekommen wir Sachen die sonst nicht gibt hier, oft auch deutsche Produkte , einfach toll, auch wenn ich nicht alles probieren würde ;-).
Idag blir jeg med på bloggaksjon helgen i bilder. Denne helgen var en veldig rolig helg.
På lørdag var i på Harrytur og nei ikke til å kjøpe alkohol eller tabakk, vi drar til Sverige fordi da har man en mye størrer utvalg, som vi fortsatt savne her i Norge, har selvfølgelig blitt bedre, men langt fra deg hva jeg ønsker meg!
Vi liker å handle i invandrerbutikken i Storlien, er helt kaotisk butikk, men akkurat dette er så bra, de kjenner oss og elker minste og gleder seg hvergang hvor stor hun har blitt, barna for alltid noe godt i gave og da finds masse produkter fra Tyskland i butikken og mye spennende eksotisk mat, men jeg vil ikke prøve alt ;-).


Hat schonmal jemand Kamelmilch probiert? Soll ja sehr gesund sein, die probiere ich irgendwann mal aus.
Har noen prøvt kamelmelk? Skal ja være veldig sunt.

Essen unterwegs ne Kleinigeit, gehoert einfach dazu.
Litt mat på vei tilhøre turen.


Wir hatten denn jeder macht sich selbst zu Essen Samstag, ich hatte Pizza, die anderen haben sich von Griessbrei bis Pilzcremesuppe alles möglich gemacht. Echt entspanntes Essen, sollten wir öfter mal machen.
Vi hadde den alle lager seg selv middag lørdag ;-), jeg hadde pizza, de andre har seg laget alt fra soppsuppe til semulegrynsgrøt. Veldig avslappent , skal vi gjøre litt oftere .


Mistwetter, also eher Drinnentag.
Kose seg inne , ikke beste været.
Sonntag/søndag


Sonntagsfruehstueck, søndagsfrokost


Um 9.00Uhr schon mit dem Kinderwagen unterwegs, jaja so ist das mit kleinen Kindern ;-).
Allerede kl9 på trilletur, ja da var noe med små barn 😉 .


Mal wieder Essen für die Kleinste machen.Matlagging til minste stå på programmet.


Zeit für den Frühjahrsputz! Schuhchaos , 6Personen, naja 5 mit Schuhen macht eine menge Schuhe 😉 .
Tid for vårrengjøring! Skokaos!


So siehst doch wieder brauchbar aus! Interessant wer die meisten Schuhe hat, ich nicht ich bin ein Schuhminimalist!
Så ser det brukbart ut igjen! Veldig interessant hvem som har mest sko, jeg ikke, jeg er en skominimalist!


Gemütlich auf dem Sofa abhängen können schon die Kleinsten.
Kos på sofaen.Po

Räuchern ist wieder angesagt,das wird wieder lecker,Lachs u.Käse.
Røykerlaks og røykerost blir det igjen,dette blir deilig.

Schnell bei geborgen wachsen verlinken und dann gibts noch einen schönen Film zusammrn, wenn die Kleine dann doch mal einschläft u.aufhört sich ständig hin zusetzen was sie seit vorhin alleine kann??.Euch allen eine schöne Woche!

Når blir det en film som vi ser alle sammen, hvis minste endelig sover og ikke lenger prøver å sette seg opp,som hun klarte i ettermiddag første gang allene og nå må hun selvfølgelig øve?.
En riktik fin påskeuke ønsker jeg dere!

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare

Norwegisch, Deutsch, Norsk, tysk


Da immer wieder mal die Frage auftaucht, habt ihr oder die Kinder die norwegische oder deutsche Staatsbürgerschaft, hier mal in kurze Erklärung dazu.
Also wir sind alle samt deutsch und werden es wohl auch bleiben! Es gibt in Norwegen bisher keine doppelte Staatsbürgerschaft, was dann vielleicht noch interessant wäre. Aber da die Vorteile des deutschen Passes einfach grösser sind, mit keinem Pass der Erde kann man in so viele Länder ohne Visum reisen, wir nicht wissen ob wir für immer in Norwegen bleiben, ich glaube spätestens im Rentenalter bin ich hier weg 🙂 . Ich nun mal ein ausgesprochener Republikfan bin, mit dieser Monarchie hier eigentlich gar nix anfangen kann und ich mich eher deutsch als norwegisch fühle, behalten wir wohl unseren Pass!
Möglich wäre es aber schon Norweger zu werden, dazu muss man als Deutscher mindestens 7 Jahre die letzten 10 Jahre in Norwegen gelebt haben, einen Sprachtest bestanden, eine Gebühr bezahlt haben und eine gültige Aufenthaltsgenehmigung haben.
Die Kinder dürfen ab 12 Jahre übrigens selbst um die norwegische Staatsbürgerschaft suchen, haben die Grossen bisher aber so gar nicht vor, da es sie wohl später auch nicht unbedingt in Norwegen hält .Die Kleinen haben auch die deutsche Staatsbürgerschaft trotzdem sie hier geboren sind, da gilt hier die Staatsbürgerschaft der Eltern und nicht das Geburtsland, die Frage wird uns sehr oft gestellt.
Die Nachteile mit der deutschen Staatsbürgerschaft hier, sind eigentlich für mich nur, das ich nicht wählen darf, ausser bei der Kommunalwahl und das man eben ziemliche Rennerei oder besser gesagt Fahrerei hat , wenn man einen neuen Pass braucht.
Wir dürfen im Moment noch in Deutschland wählen, solange wie der letzte mindestens dreimonatige Aufenthalt in Deutschland noch keine 25 Jahre zurückliegt.Danach darf man noch wählen wenn:”wenn sie aus anderen Gründen persönlich und unmittelbar Vertrautheit mit den politischen Verhältnissen in der Bundesrepublik Deutschland erworben haben und von ihnen betroffen sind.”Da werde ich wohl in eine Partei in Deutschland eintreten, damit ist dieser Punkt dann erfüllt!
Da dieser dreimonatige Aufenthalt nach vollendeten 14.Lebensjahr gewesen sein muss, haben unsere Kinder kein Wahlrecht, also weder in Deutschland noch hier in Norwegen.Ausser eben bei den hiesigen Kommunalwahlen.
Zurück zur Rennerei die uns neue Pässe jedes Mal bescheren, wir müssen
jedes Mal nach Oslo zur Botschaft, bzw. für die Kleinsten (unter 12 Jahre) müssen wir zu “nur” zur Honorarkonsulin , die hier in Trondheim ist, das Lustige ist, das sie im Hauptberuf Gynäkologin ist, man also die Termine bei ihr in der Praxis hat ;-). Das ist dann vor allem auch immer ein teurer Spass, also entweder nach Oslo reisen oder auch die Sachen beglaubigen lassen, das hat uns jetzt pro Pass 30Euro gekostet, zusätzlich zur Passgebühr. Die Kidner durften uebrigens nicht die Stempel bei der Konsulin ausprobieren, Nr. 3 hat extra gefragt .
Ja alles nicht so einfach und man muss echt immer gucken das man sich richtig informiert, Bürokratie findet man sowohl hier wie da.



Vi får ofte spørsmål om vi er nå norsk eller tysk og hvordan er det med barna som er født i Norge.
Altså vi er alle tysk og i Norge finds ingen dobbelt statsborgerskap fortiden i hvertfall til oss som tysk statsborger.En dobbelt statsborgerskap kan være interessant for meg, fordi da kunne jeg velge på stortingvalg, som jeg nå ikke kan.Ellers er det ikk så mye fordeler med å være norsk istedenfor tysk til meg. Med tysk pass kan jeg reiser i mye mere land uten å trenger visum og jegtror ikke at vi blir i Norge resten av livet, nei min pensjonisttilværrelse ser jeg i en helt andre land 😉 !
Jeg er også altfor stor tilhenger av republik, monarkie er noe som jeg ikke forstå i vårt tid, beklager mine norske venner 🙂 !
Og jeg føler mer også mye mer tysk en norsk.Men vi kunne blir norsk, da må man leve det minst har gyldig oppholdstillattelse, bestått norskprøve , betale selvfølgelig en gebyr og har levet minst 7 år fra de siste 10 i Norge.Det er i hvertfall dette som gjelder til oss tysk/EU borger.
Barn fra 12 år kan selv søke om norsk stastborgerskap, men mine 2 eldste har ikke lyst å blir norsk, jeg tror også ikke at de fortsette å bo i Norge etter skoletid.
Ulempe med tysk statsborgerskap er at vi har ikke lov å velge ved stortingsvalg og at vi må reise til ambassaden hvis vi trenger pass, eller til 12 år, må vi til honorarkonsul, til å godkjenne alle papire. Da har vi flaks fordi vårt honorarkolsulin er i Trondheim . Det morsome er at hun er egentlig gynekolog ;-). Altså time hoss henge er alltid i hennes praksis.
Det koster også alltid , så må vi betale 30Euro til an pass hos honorarkonsulin, ja bare til noen stempeler og underskrifter, gebyr til selve pass kommer i tillegg!
Vi kan velge på tysk parlamentvalg så lenge den siste minst 3 måneders opphold i Tyskland er ikke lenger en 25 år siden.Men barna må har vært minst 3måneder i Tyskland etter 14.leveår, altså har våre barn ikke valgrett hverken i Tyskland eller Norge, bare til kommunal og fylkesvalg.Så har vårt eldste i år ikke valgrett.

Veröffentlicht unter Allgemein, Allgemein, Alltag, Norwegen | Hinterlasse einen Kommentar

Der Mensch ist mehr als nur Chromosomen, Mennesker er mer en bare kromosomer


Heute ist der 21.3. und damit seit 2006 der internationale Down Syndrom Tag. Eben weil Menschen mit Down Syndrom 3x das Chromosom 21 haben!Da hat hier in Norwegen ein Verein die Aktion gestartet an diesem Tag einfach 2 verschieden Socken zu tragen, einfach um zu zeigen: wir sind alle verschieden, einfach eine Gesellschaft für zu sein für alle egal wie viele Chromosomen, egal welche Handykaps, egal welche Hautfarbe, egal welche Religion, egal welcher Herkunft-einfach nur MENSCH!

Wir haben ja 5 Jahre mit Menschen verschiedenster Behinderungen zusammen gelebt u. die Zeit hat uns so bereichert, gerade die Menschen mit Down Syndrom zeigen einem so oft den Spiegel vor Gesicht! Sie sind so ehrliche Menschen u. so offen und herzlich.
Durch die Möglichkeiten der Pränataldiagnostik werden leider 9 von 10 Babys abgetrieben, wo die Diagnose Trisomie 21 gestellt wird und nein ich bin nicht gegen Pränataldiagnostik, sondern dafür, aber die Gesellschaft muss es schaffen das auch die Menschen mit Chromosomenfehler willkommen sind, ja eben ganz wichtig, weil sie eben so wunderbar sind, eben der Gesellschaft einfach den Spiegel vor die Nase halten!
Wenn man sieht welchen Weg auch Menschen mit Down Syndrom gehen können, warum sollte man diesen diese Chance nehmen?
Ich habe schon einmal einen Blogbeitrag geschrieben : Was Eltern Kinder über Behinderungen sagen sollten, immer wieder lesenswert!


Also zeigt eure Socken!Euch allen einen schönen Tag!


Passenderweise ist heute übrigens auch der Anti Rassismus Tag!

Idag er den 21.3. den internasjonale Downs syndrom dagen, fordi mennesker med down syndrom, har ja 3x kromosom 21. Denne dagen finds siden 2006. Og idag menneskeverd starte en aksjon: rockthesock, tar på deg 2 forskjellige socker idag til å vise at vi er alle forskjellig! At vi trenger en sammfunn som er inkluderende og åpen til alle, det er ikke viktig hvormange kromosomer vi har, eller hvilken hudfarge, eller hvilken religion eller hvor vi kommer fra vi er alle MENNESKER!

Jeg er stå ikke bak alt hva menneskeverd stå for, men denne kampangje kan jeg godt støtte!
Vi har bodd sammen 5år med mennesker med forskjellige behov og denne tid var så givende til oss!Jøssåsen Mennesker med downsyndrom er så ærlige, så åpen og hjertelig og de er det som holde oss selv altid en speil foran nesen!
Dessverre blir det tar 9 av 10 kvinner abort som får høre at babyen har trisomie 21 pga. muglighet forsterdiagnostik og nei jeg er ikke imot forsterdiagnostik,men jeg vil at sammfunnet er åpen for at familier kan få barn med kromosomenfeil, at det blir tilrettelagt for det ,at disse mennekser er velkommen i vårt sammfunnet. Som sagt vi trenger disse mennesker,de holde oss som sammfunnet speil foran nesen. Vi blir fattiger uten disse mennesker!
Jeg har skrevet for lenge siden et innlegg om å snakke med barna om mennesker som er annerledes, alltid bra å lese igjen!

Altså på med 2 forskjellige sokker idag!
Forresten er idag også antirassisme dag, veldig passende!

Veröffentlicht unter Allgemein, Alltag | Hinterlasse einen Kommentar

Unser Weg zum Familienbett , Vårt vei til samsoving

Heute also über das Familienbett.Es hat sich irgendwie so entwickelt das wir das Familienbett praktizieren, es war so zusagen irgendwie ein Weg der uns dahin führte und für uns fühlt er sich perfekt an!
Also beim ersten Kind, inzwischen fast 18 Jahre her , uii die Zeit vergeht echt, war es noch ganz klassisch, Baby im eigenen Bett und Baby schlief da auch ;-). Die erste Zeit Nachts zum Stillen aufgestanden und Baby immer wieder ins Bett gelegt, bis ich nach ein paar Monaten dachte ehh warum lass ich die kleine Maus nicht einfach mit in meinem Bett. So kamen wir da irgendwie zum Teilzeit Familienbett ;-). Sie war aber ein Kind das gerne in ihrem Bett schlief u. auch nach der Stillzeit nur äusserst selten zu uns kam, höchstens wenn sie krank war. Es war einfach so das Kind braucht ein eigenes Bett fertig, irgendwie kamen wir damals gar nicht auf andere Gedanken, das wir dann ruhigere Nächte hatten, wenn sie später in der Nacht zu mir kam u. wir dort stillen konnten, merkten wir dann natürlich schnell!
Beim Zweiten Kind war es dann gleich so, einschlafen im eigenen Bett u. danach zu uns ins Bett! Sie mochte es dann schon eher bei uns zu schlafen und kam auch regelmässig bis zum Alter von 4-5Jahren irgendwann Nachts oder am Morgen zu uns.
Sie ist aber immer alleine eingeschlafen, naja die Anfangszeit natürlich stillend, aber danach konnte sie in ihr Bett am Abend .
Beim Dritten Kind war es dann ebenso und sie kommmt heute noch gerne zu uns, meist irgendwann gegen Morgen oder auch mal früher, mal mehr oder manchmal gar nicht.Sie wurde auch lange einschlafbegleitet als die Stillzeit um war, so ca. bis 3 1/2Jahre brauchte sie uns beim Einschlafen , bis sie dann irgendwann von selbst sagte: “So jetzt bin ich gross!” und ab der Nacht alleine einschlief.
Beim Vierten war es jetzt so das sie nie in ihrem Bett schlief, bis jetzt (8Monate)hat sie vielleicht Mal in ihrem eigenen Bettchen geschlafen. Es war einfach so das sie die Nähe brauchte zu Beginn, da schlief sie am Besten auf uns die ersten Wochen, was einfach damit zu tun hat, das sie eben ein dysmatures Frühchen war und die Nähe brauchte. Inzwischen schläft sie beim Stillen ein und schläft dann alleine bei uns im Bett bis wir ins Bett gehen, zum Anfang waren es immer nur ein paar Minuten das sie alleine schlief inzwischen sind es ein paar Stunden, wir hatten sie bis vor einiger Zeit dann einfach immer bei uns im Wohnzimmer Abends , sie schlief dann auf unserem Arm oder auf dem Sofa.Es ist interessant dieses Entwicklung zu sehen, die Sicherheit die immer mehr kommt, auch alleine liegen/schlafen zu können.Die Sicherheit zu wissen das wir Eltern in der Nähe sind auch wenn wir nicht zu sehen sind!
So sind wir also beim Familienbett gelandet, es ist ein ganz normales 1,60m Bett und mit der kleinen gar kein Problem, wir hatten noch nie so ein ruhiges Schlafkind, sie bleibt einfach so liegen wie man sie hinlegt, sie bewegt sich fast überhaupt nicht im Schlaf, nur wenn sie an die Brust andockt u. dieses Nachts sucht bewegt sie sich eigentlich.
Da sind die anderen , vorallem Nr.2+3, ganz andere Kaliber, was hatten wir da schon für Füsse, Hände oder andere Körperteile im Gesicht 😉 .
Für uns ist dieses Schlafen ideal und wir haben dadurch so ruhige Nächte! Es gab bis jetzt bei der Kleinsten vielleicht 4-5 Nächte wo sie Nachts wach war, ich zähle jetzt mal keine vollen Windeln dazu, die hatte sie gerade Anfangs natürlich öfter, ich meine jetzt so Schrei Nächte. Und wenn mir eins wichtig ist dann guter Schlaf u. den haben wir auch mit Baby von Anfang an!
Ich finde es eigentlich immer krass, das in der westlichen Welt schon die Kleinsten am Besten von Anfang alleine schlafen sollen, warum soll denn so ein Kleines Wesen das am Besten schläft wenn es sich sicher und geborgen fühlt und das tut es nun mal bei seinen Bezugspersonen, -seinen Eltern!Wenn man dazu noch die Menschliche Geschichte betrachtet, war es einfach überlebensnotwendig für Babys bei seinen Eltern zu sein, wenn Gefahr drohte.
Wir können nach 4 Kindern nun sagen, das es ein Weg war für uns zum Familienbett, das es ganz klar auch abhängt vom Kind, wir sehen ja die Grossen Unterschiede bei allen Vieren, von nur in bestimmten Situationen zu uns bis am liebsten auf uns schlafend.
Wir können auch sagen, irgendwann schläft jedes Kind in seinem eigenem Bett, nämlich dann wenn es sicher und bereit dafür ist!
Ich geniesse meinen ruhigen Schlaf , ich weiss meist nicht mal wie oft die Kleine Nachts trinkt, das geht dann nämlich alles im Halbschlaf.Ich geniesse es auch dieses kleine Wesen neben mir zu haben, die Wärme und Geborgenheit und morgens dann fröhliche Lachen, das uns dann meistens weckt, oder wie zur Zeit die kleinen Händchen die in die Nase kneifen, ok, das geniesse ich dann weniger.Ja es gab auch schon Situationen wo ich dachte , och nee muss das jetzt sein, wenn ich mal wieder keine Decke habe und friere, aber das sind eher die Ausnahmen.
An ein paar Regeln sollte man sich halten beim Familienbett, so gibt es einige Ausnahmen wann es nicht sicher ist
Wenn ein oder beide Elternteile:
Rauchen
Alkohol konsumiert haben
krank sind (z.B. bei Fieber)
übermäßig müde sind
wenn es sich bei dem Familienbett um ein Wasserbett handelt.

Wenn ihr Lust habt schreibt doch einfach wie es bei euch war/ist, Familienbett ja oder nein.
Susanne von geborgen wachsen hat mal einen tollen Blogbeitrag über die Ammenmärchen des Familienbettes geschrieben.
Wenn ihr Lust habt schreibt doch einfach wie es bei euch war/ist, Familienbett ja oder nein.
Dann wünsche ich euch eine gute Nacht, ehmm nein ein schönes Wochenende.

Idag skrive jeg litt om vårt vei til samsoving, jeg syns forresten da mangler en bedre ord i norsk, på tysk heter det familienbett=familieseng.Ja det var egentlig en vei som beginnt med vårt første barn, nesten 18år siden, uii vi blir virkelig gammel,henne sovte helt klassisk i egen seng, jeg stod opp om natten og har ammet henne og etterpå gik det tilbake til hennes egen seng, men etterhvert merkte vi at det var ja mye lettere at hun kom da til oss til sengs, så hadde vi en deltids samsoving 😉 .Vi etterspurte egentlig aldri til denn etid at en baby trenger en egen seng, de var bare sånn!
Hun var også et barn som sovte gjerne alene og kom også seinere bare sjelden til oss, mest i sykdomstilfeller.
Med nummer 2 var det så at hun sovte inn i egen seng, men i løpe av natta kom hun til oss og sovte i vårt seng.
Hos nummer 3 var det da selvfølgelig at hun også kom etterhvert i natten til oss, men hun trengte også til hun var 3 1/2 år, følge til soving, altså at vi var hos henne til hun sovet inn.Til hun sagte :” Nå er jeg stor!” g fra denne dagen sove hun helt vanlig, helt alene, men hun kommer enda til oss av og til, mest i morgentimene men av og til også tidliger om natten.
Hos nummer 4 er det nå sånn at hun har kanskje sovet 4-5ganger i egen seng ;-), hun sover hos oss, til beginnelse sovte hun egentlig på oss. Hun trengte nærhet pga. at hun var prematur og dysmatur. Hun sove nå inn i vårt seng , men jeg kan gå ut ,de gikk ikke i første tid, da har hun sovet mest hos i stua og gikk sammen med oss til sengs.Virkelig nteressant å se denne utvikling, at hun blir tryggere og tryggere og vet at hvis vi er ikke til å se at vi fortsatt i nærheten.
Så var vårt vei til samsoving! Vi har forresten en helt vanlig 1,60m seng og med minste går det helt fint, fordi hun sover så utorlig rolig, de har jeg aldri opplevt før, hun bevege seg nesten aldri hvis hun sove, bare hvis hun leter etter bryst , da bevege hun seg ;-). Da har vi opplevt helt andre ting med de andre før, jeg vet ikke hvorofte vi hadde en fot, hand eller andre kroppsdeler i ansikt.
Til oss er samsoving ideal, vi sove så godt, vi har veldig sjelden en natt hvor minste var våken eller skrikk, kanskje 4-5netter siden hun blir født for 8 måneder.Jeg teller ikke de netter som trengtes en bleieskift til beginnelse.
Altså vi har så utrolig rolige netter at det er bare en drøm også med baby!
Jeg forstår egentlig også ikke helt hvorfor vi i vestlige verden at baby sover alene, best vis babyer sove hele natten!Andre land og kulturen gjør det forresten ikke! Og hvis man ser på mennesklige utvikling , da var det ikke lurt med baby som ligge allene, da ville mennesker ikke har overlevet så lenge.baby sover best hvis de føler seg trygg og det er det hos mamma og pappa!
Vi kan sier etter 4 barn, at samsoving er en bra valg til oss, men at det selvfølgelige også avhenge av barnet noe trenger mere nærhet andre ikke, vi ser ja allerede forskjell mellom våre 4 barn.
Vi kan også sier at til slutt sove alle i egen seng, noen tidliger andre seinere, alle hvis de er klart for det!
Jeg i hvertfall nytte mine rolige netter , jeg kose meg med de lille ved siden av og blir vekket hvert morgen med et bred smil eller med en hand som knipe meg i nesen fortiden, ok dette nytte jeg ikke fortiden autscht!
Ja det finds selvfølgelige også netter hvor det er ikke så fint og ligge igjen uten dyne, fordi barn har alt, men det skjer sjelde at jeg tenke slikk.
Det finds noen uttak når man ikke skal samsove:

Hvis noen røyker
hvis noene er påvirket alkohol eller andre rusmiddler
hvis man sove på vannseng
hvis man er ekstremt trøtt

Kanksje har du lyst å skrive om dine erfaringer, hvor eller hvorfor ikke samsoving!

Da sier jeg riktig god natt, ehmm nei en riktig god helg ønsker jeg dere alle!

Veröffentlicht unter Allgemein, Alltag, Baby | Hinterlasse einen Kommentar

Die merkwürdigsten Orte, an denen ich mein Kind je gestillt habe(Blogparade), rare plasser hvor jeg har ammet


Hier wieder eine Blogarade diesmal zum Thema: Die merkwürdigsten Orte, an denen ich mein Kind je gestillt habe von Du und dein Kind .
Also ich stille zur Zeit ja Kind Nr.4 und da sind schon einige merkwürdige Orte zusammen gekommen, obwohl was heisst da merkwürdig, eigentlich finde ich kein Ort merkwürdig, bei mir zählt immer : wenn das Kind Hunger hat kriegst auch was zu essen, also Brust raus wo auch immer ;-)!
Merkwürdige Orte waren: Elefantenhaus im ZOO
Im Louvre
alle möglichen Elternabende oder sonstige Meetings
die merkwürdigste Stillstillung war: Rückbank im Auto beim fahren und ja wir waren beide angeschnallt bequem ist anders!
Wie gesagt ich stille überall und hatte zum Glück noch nie ein Problem in der Öffentlichkeit zu stillen u. habe mir da auch nie Gedanken drüber gemacht, oft ist das ja auch so diskret das man es nicht mal merkt und sonst kann der den stört ja wegschauen!
Ich habe ja alle sehr lange gestillt mindestens 1 1/2 Jahre bis fast 3 Jahre und interessant ist es zu sehen wie unterschiedlich fixiert die lieben Kleinen auf die Brust sind, so ist mein jetziges Stillkind sehr wenig auf die Brust fixiert, benutzt sie eigentlich nur wenn sie Hunger oder Durst hat, nicht so wie Nr. 3 die es einfach liebte an der Brust zu trinken, einfach auch mal dort kuschelte oder sich trösten lies und auch die längste Stillzeit hatte. Mal sehen wie lange ich jetzt noch stillen darf.
Also erzählt mal eure merkwürdigsten Still orte!

Idag igjen en blogparade, altså flere blogger skrive om en tema denne gangen her blog: du und dein Kind startet paraden.
Denne gangen er tema: rare plasser til amming. Jeg har ja fortiden barn nr. 4 som jeg ammer og da kommer masse rare plasser sammen, men egentlig er ingen plass rar, fordi hvis et baby er sulten må babyen får mat, da er det det samme hvor jeg er!
Rare plasser: elefantenhus i dyreparken
Louvre
på alle muglige foreldremøter eller andre møter
og den rareste ammestilling var i bilen på baksete og begge hadde vi belte på, altså bekvem var det ikke 😉 i hvertfall ikke for meg.
Som jeg skrev jeg amme overall og hadde aldri et problem å amme i øffentlighet og har aldri tenkt over,ofte er amming er ja egentlig så diskret.
Jeg har ja tilsammen en lang fartstid med ammimng fra minst 1 1/2år til nesten 3 år og veldig interessant er det at vir hvert baby har en helt andre forhold til amming. Så er nr.4 ikke så fiksert på brystet, hun tar det bare hvis hun er sulten eller tørst helt i motsatte til nr.3 som var veldig brystfiksert og trengete amming også til å trøste eller kos, hun ammet jeg også lengst.Jeg er spent hvorlenge ammetid denne gangen blir!
Altså nå er det deres tur og skrive hva er det rareste palsser hvor dere har ammet!

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar